Grundschule Nordstadt
Miteinander - Füreinander

Der Schulalltag

Der Schultag beginnt bei uns um 7:45 Uhr mit dem offenen Anfang. Die Kinder kommen in ihre Klasse und haben Zeit anzukommen, mit Freunden zu reden und zu spielen. Der Unterricht beginnt um 8:00 Uhr. Hier unsere Unterrichtszeiten:

 

1.Stunde 8:00 – 8:45

2.Stunde 8:50 – 9:35

Hofpause 9:35 – 9:50

Frühstückspause 9:50 – 10:00

3. Stunde 10:00 – 10:45

4. Stunde 10:50 – 11:35

Hofpause 11:35 – 11:50

5. Stunde 11:50 – 12:35

6. Stunde 12:35 – 13:20


Im Schulgebäude tragen alle Kinder Hausschuhe. Zusätzlich zu ihrem gesunden Frühstück können die Kinder in unserer Schule wöchentlich Milch bestellen (1,75 €, Bestellung immer donnerstags für die folgende Woche). An drei Tagen in der Woche (zur Zeit Montag, Dienstag und Mittwoch) werden wir im Rahmen des Schulobstprojekts mit frischem Obst und Gemüse beliefert. Dieses wird von Eltern zubereitet und zusätzlich während der Frühstückspause angeboten. Während der Hofpause können die Kinder nach einem festen Plan Pausenspielgeräte sowie den Fußballplatz nutzen. Zusätzlich gibt es eine Pausenspielausleihe, organisiert durch unsere Dritt- und Viertklässler. Streitereien werden von den Kindern mit Hilfe unserer Sozialpädagogin in der Mediation geklärt.

Auf dem Stundenplan Ihres Kindes stehen Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, Kunst, Musik und Sport (3 Stunden wöchentlich an drei verschiedenen Tagen) sowie eventuell katholische oder evangelische Religion, Englisch (Beginn im zweiten Halbjahr des ersten Schuljahres)und das Sprachprojekt (Erläuterung s. Projekte). Förderunterricht bieten wir  im Rahmen des Förder-Forder-Bands klassenübergreifend je nach Förderbedarf bzw. Interesse und Neigung an. Im dritten Schuljahr findet bei uns der Schwimmunterricht statt. Dafür fahren die Kinder gemeinsam mit den Lehrerinnen mit dem Bus ins Parkbad oder ins Nizzabad.

Im ersten Schuljahr bietet unsere Sozialpädagogin die „Tigergruppen“ an. Hier werden ausgewählte Kinder in Kleingruppen in grundlegenden Entwicklungsbereichen wie Konzentration, Wahrnehmung, Feinmotorik und sozialer/emotionaler Entwicklung zusätzlich gefördert.

In allen vier Schuljahren findet im Rahmen der Verkehrserziehung das Fahrradtraining statt. In Kooperation mit dem Gesundheitsamt bieten wir außerdem regelmäßig die Zahnprophylaxe an.  

Kinder mit anderer Herkunftssprache haben die Möglichkeit, am herkunftssprachlichen Unterricht teilzunehmen. In unserer Schule werden Türkisch durch Frau Keskin und Russisch durch Frau vom Bovert angeboten. Bezüglich der Anmeldung oder dem Angebot weiterer Herkunftssprachen beraten wir Sie gerne.

Ihr Kind bekommt in der Regel täglich, außer freitags, Hausaufgaben auf. Diese werden im Hausaufgabenheft aufgeschrieben. Wir Lehrkräfte kontrollieren, ob die Hausaufgaben vollständig aufgeschrieben wurden. Auch besprechen wir mit den Kindern, welche Materialien sie für die Hausaufgaben in ihre Tasche packen müssen. Erst- und Zweitklässler sollten für ihre Hausaufgaben nicht länger als 30 Minuten benötigen, Dritt- und Viertklässler nicht länger als 45 Minuten. Sollte ihr Kind seine Hausaufgaben nicht erledigen können, oder ist es in der vorgegebenen Zeit nicht fertig geworden, teilen Sie uns dies bitte durch eine kurze Notiz ins Hausaufgabenheft mit. Sie unterstützen Ihr Kind und uns ungemein, wenn Sie täglich die Hausaufgaben auf Vollständigkeit (nicht auf Korrektheit) kontrollieren.

Zweimal wöchentlich können wir eine offene Hausaufgabenbetreuung anbieten, an der alle Kinder, die möchten, teilnehmen können. Hinzu kommt an zwei Tagen eine Hausaufgabenbetreuung durch Sozialarbeiter des BUT-Büros, für die in Absprache mit den Klassenlehrerinnen Kinder ausgewählt werden, die besondere Unterstützung bei ihren Hausaufgaben benötigen.